„Marktleuthen im Wandel der Zeit - ein Projekt der Klasse 4a der GS Marktleuthen" – Die Bürgermeisterin steht Rede und Antwort

Im Rahmen des Distanzunterrichts beschäftigte sich die Klasse 4a der Grundschule Marktleuthen im Fach Heimat- und Sachunterricht mit der Geschichte ihres Heimatortes. Mithilfe verschiedener analoger und digitaler Quellen erkundeten die Kinder bereits die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und historischen Ereignisse ihres Heimatortes. Dazu erstellten sie ein „Lerntablet“.

 

 

 

 

Weiterhin setzten sich die Schüler mit dem Thema Denkmalschutz und Baukultur auseinander. Am Beispiel des eigenen Schulgebäudes konnten bereits einige Erkenntnisse gesammelt werden, um ein Denkmalbewusstsein anzubahnen. Im Anschluss waren die Kinder selbst Denkmaldetektive und Spurensucher und überlegten, welche Gebäude aus welchen Gründen schützenswert wären. Ziel war es, eine Wertschätzung unserer Kulturgüter grundzulegen und Interesse für Baudenkmäler zu wecken.

 

Zum Abschluss dieser historischen Unterrichtseinheiten sollten sich die Kinder Gedanken über die Zukunft ihrer Stadt machen. Hier bot es sich an, die Bürgermeisterin zu einem Interview einzuladen. Frau Kaestner erklärte sich sofort bereit, die Schüler im Online-Klassenraum zu besuchen. In zwei Gruppen geteilt, stellten die Schülerinnen und Schüler verschiedenste Fragen, welche alle ausführlich beantwortet wurden. Auch auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön an Frau Kaestner!

Wenn es das Pandemiegeschehen wieder zulässt, werden weitere Einheiten, wie beispielsweise ein Stadtspaziergang und eventuelle Befragungen von Zeitzeugen folgen, um das historische Lernen mit allen Sinnen erleben zu können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colette Silbermann 2020

Anrufen

E-Mail

Anfahrt