Inklusion

Seit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenkonvention und der Vorstellungen des Nationalen Handlungsplans der Bundesregierung ist in der öffentlichen Diskussion immer häufiger der Begriff „Inklusion“ zu lesen und zu hören.

 

Als soziologischer Begriff beschreibt das Konzept der Inklusion eine Gesellschaft, in der jeder Mensch akzeptiert wird und gleichberechtigt oder selbstbestimmt an dieser teilhaben kann – unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft, von Religionszugehörigkeit oder Bildung, von eventuellen Behinderungen oder sonstigen individuellen Merkmalen.

 

Die Inklusion ordnet unterschiedliche individuelle Eigenschaften und Voraussetzungen nicht auf einer Werteskala, sondern betrachtet die Vielfalt und Heterogenität der Gesellschaft als grundlegend und selbstverständlich. Hier muss sich nicht der Einzelne dem System anpassen, sondern die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen müssen so flexibel gestaltet sein, dass sie jedem Einzelnen Teilhabe ermöglichen.

 

Übertragen auf die Schule bedeutet das:

 

Nicht der Schüler muss sich in ein bestehendes, starres System integrieren, sondern es ist im Gegenteil die Aufgabe der Schule, dafür zu sorgen, dass alle Schüler mit ihren jeweiligen Fähigkeiten und Talenten am Unterricht teilnehmen können. (http://www.inklusion-schule.info/inklusion/definition-inklusion.html)

An der Grundschule Marktleuthen werden Gedanken für das gemeinsame Lernen berücksichtigt:

  • Wir heißen jedes Kind an unserer Schule willkommen.
  • Jeder Schüler – jede Person – hat seine eigene, individuelle Lebenswirklichkeit und ist also eigenständig in seiner Persönlichkeit.
  • Jeder Schüler hat das Recht in einer Schule unterrichtet zu werden, in der er bestmöglich lernen kann, d.h. je nach seinen Fähigkeiten, Begabungen und Voraussetzungen.
  • Die Lehrer an der Grundschule Marktleuthen erkennen bei auftretenden Schwierigkeiten ihre Grenzen und wenden sich an professionelle Partner.
  • Wir setzten uns für die Weiterentwicklung des Gemeinsamen Lernens ein und legen Wert auf einen kommunikativen Austausch und ein gutes Miteinander.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colette Silbermann 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt