Die Klasse 4a an der Eger

Was lebt in der Eger?

...oder gibt’s dort echt einen Wasserskorpion?

Am vergangenen Freitag hatte die Klasse 4a der Grundschule Marktleuthen einen hautnahen Bildungsgang zum Thema „Lebensraum Gewässer“. Die Kinder verlegten das Klassenzimmer direkt an den Wasserspielplatz in die Eger.
Matthias Grimmer vom Fischereiverein Selb unterstützte Frau Schill bei ihrem Unterricht und half den Schülerinnen und Schülern bei der Suche und der Bestimmung der Insekten und deren Larven.

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie am Ende des Tages sahen, wie viele verschiedene Arten sie fangen und zuordnen konnten. So fanden sie verschiedene Eintags- und Köcherfliegenlarven, einen Rollegel und eine Libellenlarve und große Aufregung kam auf, als tatsächlich ein Wasserskorpion im Sieb landete.
Während ihres Streifzuges entlang des Eger-Ufers kamen die Jungs und Mädels hautnah mit der Flora und Fauna dieses Ökosystems Gewässer in Kontakt und hatten so einen Projektausflug mit allen Sinnen. ...und obendrein bekamen sie die neu gewonnenen Eindrücke direkt in der Natur und am Objekt erklärt.

Dieser Erlebnisunterricht wird übrigens im Rahmen des Projekts „Fischer machen Schule“ der bayerischen Fischerjugend des Landesfischereiverbandes Bayern getragen, die die notwendigen Unterrichtsmaterialien zu diesem Thema und die Gerätschaften für das Sammeln der Insekten zur Verfügung stellt und Fischer, wie Angler wie Herrn Grimmer in der Jugendarbeit aus- und weiterbildet.

Die Bilder zeigen die Kinder in Aktion undeinige gefundene Insekten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colette Silbermann 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt