Projekttag Papierschöpfen - Klasse 3a - 17.05.2017

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit stand der heutige Projekttag der Klasse 3a.

Die Kinder haben nämlich mit ihrer Klassenleiterin Frau Timm selbst Papier hergestellt.

 

Hier ist die Vorgangsbeschreibung der Klasse 3a:

Man nehme: 1 Papierschöpfrahmen, Papier, große Schüsseln, 1 Handrührgerät oder Pürierstab, 1 Nudelholz, 1 Kochlöffel, 1 Wanne (in die der Schöpfrahmen passt), 2 Filzplatten oder alte Wollstoffe, wasserdichte Unterlage, 1 Messbecher, Wasser.

Reiße das Papier in Stücke. Übergieße es mit heißem Wasser und lasse es einweichen.

Zerkleinere den Papierbrei portionsweise mit dem Handrührgerät oder Pürierstab. Gib heißes Wasser dazu, wenn die Masse zu fest ist.

Fülle die Wanne zur Hälfte mit Wasser. Schütte etwas Papierbrei hinein. Je mehr Brei auf dem Wasser, um so dicker wird das Papier.

Rühre kräftig mit dem Kochlöffel. Warte dann, bis der Brei sich an der Oberfläche absetzt.

Tauche den Schöpfrahmen langsam in die Breimasse ein. Hebe ihn vorsichtig wieder an, halte den Rahmen dabei wie ein Tablett.

Lasse das Wasser gut abtropfen. Streue Farb- oder Glitzerpulver, getrocknete Blumen, Schnipsel usw. darauf, wenn du möchtest.

Ab jetzt solltest du nur noch mit einer Unterlage arbeiten. Lege die Filzmatte auf den Papierbrei im Schöpfrahmen

Wende Schöpfrahmen und Filzplatte zusammen um und lege sie auf einen Stapel Zeitungen. Der Papierbrei liegt jetzt auf der Filzmatte.

Klopfe leicht auf den Rahmen, bis der Brei sich löst. Nimm dann den Rahmen ab.

Lege eine zweite Filzplatte (oder alten Wollstoff) auf den Brei. Presse das Wasser mit der Nudelrolle aus dem Papier. Das nennt man "Gautschen".

Wringe den oberen Filz (oder Stoff) immer wieder aus. Gautsche, bis das Papier fast trocken ist und sich vom unteren Filz löst.

Zum endgültigen Austrocknen kannst du das Papier auf die Heizung legen oder an die Leine hängen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colette Silbermann 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt