Mehr bewegen - besser essen - ein Projekt der EDEKA

 

 

Mehr bewegen - besser essen - ein Projekt der EDEKA

 

Mit dem Projekt Mehr bewegen - besser essen ist die Initiative Aus Liebe zum Nachwuchs schulreif geworden.

Als Projekttag für unsere GrundschülerInnen aus der 3. Klasse stand am Montag, dem 24.10.2016, der große Themenkomplex Ernährung - Bewegung - Verantwortung im Fokus.

Dazu reiste schon ganz früh am Morgen ein Team von EDEKA Enders aus Wunsiedel zu uns nach Marktleuthen an. Herr Enders selbst hat die Patenschaft für das Projekt übernommen. Dafür danken wir ganz herzlich!

Die Kinder sollen ermuntert und befähigt werden, auf sich selbst und auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und Verantwortungsgefühl für sich und die Umwelt zu entwickeln.

 

Ab acht oder neun Jahren lernen die Jungen und Mädchen zunehmend, sich in der Welt zu orientieren. Dabei entwickeln sie mehr und mehr Kompetenzen, um sich mit ihrer Lebensumgebung auch kritisch auseinander zu setzen. Sie sind alt genug, in angemessenem Umfang Verantwortung zu übernehmen und gleichzeitig jung genug, um im Hinblick auf Ernährung und Bewegung Neues zu entdecken und im besten Fall in die Familie einzubringen.

 

So kann das Projekt zum einen als Ergänzung oder Türöffner für die entsprechenden Themen im HSU-Unterricht betrachtet werden. Zum anderen kann es intensive gedankliche Anstöße und praktische Erfahrungen für eine bewusste Lebensweise liefern. (EDEKA)

Mit einem gemeinsamen Frühstück, bei dem sich die Schüler und Schülerinnen selbst Piratenspieße mit Paprika, Tomate, Gurke und Käse stecken durften und dazu Vollkornbrot mit Frischkäse naschten, startete der Projekttag der Klasse 3a "Mehr bewegen - besser essen" am 24. Oktober 2016.

Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück sahen sich alle gemeinsam einen Lehrfilm an, der den Kindern den Weg der Nahrung in unserem Körper gut veranschaulichte.

Welche Nährstoffe sich in unseren Lebensmitteln befinden und wie viel und wie oft man diese am Tag essen sollte, wurde gemeinsam mit den Schülern anhand der Ernährungspyramide erarbeitet. Die Kinder durften im Anschluss selbst einen Bastelteller für eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit gestalten.

Während der Einheit "Verantwortung" wurde den Schülern der Begriff und die Bedeutung der "Nachhaltigkeit" am Beispiel des Fischfangens vermittelt, da ihnen bewusst gemacht wurde, wie das Fangen von Fischen, welche wir im Supermarkt kaufen, abläuft. Hierbei wurden verschiedene Methoden für das nachhaltige Fischen beschrieben und erklärt und auch aufgezeit, dass es beim Kauf von Fischprodukten so wichtig ist, auf das Siegel der Nachhaltigekit zu achten.

Nach einer kurzen Bewegungspause wurden die ´Kinder selbst aktiv und durchliefen einen Sinnesparcours, in dem sie Lebensmittel durch Riechen, Schmecken und Fühlen erkennen und benennen mussten. Dies bereitete den Kindern sehr viel Spaß. Bevor es endlich ans gemeinsame Kochen ging, führten die Mitarbeiter der EDEKA mit den Kindern Koordinations- und Bewegungsspiele im Pausenhof durch.

Mit der Unterstützung der fleißigen Hände von Müttern und Omas schnippelten die Schüler los und bereiteten ein gemeinsames Mittagessen zu. Der selbstgemachte Jogurt macht das Menu perfekt und die Kinder ließen sich ihre selbstgemachte Tomatensuace mit Gemüse und Nudeln und den Obstalat mit Jogurt als Nachtisch schmecken.

Besonderer Dank an Herrn Enders, Inhaber des EDEKA Marktes in Wunsiedel, der die Lebensmittel für diesen Projekttag kostenlos zur Verfügung stellte, sowie an das EDEKA Team, welche den Kindern einen wunderschönen Tag mit vielen tollen und lehrreichen Erlebnissen bereiteten. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colette Silbermann 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt