Unsere Grundschüler fahren nach Bergnersreuth und erleben einen lehrreichen Vormittag

Mit großer Vorfreude stiegen die zweite und die dritte Klasse in den Bus, um nach Bergnersreuth ins Volkskundliche Gerätemuseum zu fahren. Dort angekommen, wurden sie gleich begrüßt und starteten in Gruppen mit den verschiedenen Projekten. So erfuhren sie, welch lange Reise beispielsweise die Banane und der Kakao von Südamerika zu uns nach Deutschland in den Supermarkt zurücklegen müssen. Im Anschluss bereiteten sie einen Bananen-Mandel-Brotaufstrich und einen Quark-Schoko-Brotaufstrich zu. Diesen ließen sich die Schüler am Ende des Projekttages auf einem frischen Brot schmecken. Außerdem wurde den Kindern aufgezeigt, wie wichtig es ist, möglichst wenig Plastik zu verwenden und lieber Glas- bzw. Papierverpackungen zu benutzen.

 

Das Highlight des Tages fand im Freien statt, als die Kinder ihren eigenen Apfelsaft pressen durften. Zu Beginn erfuhren sie zunächst einmal, wie es überhaupt dazu kommt, dass ab September Äpfel am Baum wachsen. Danach legten die Schüler mit Feuereifer los und sammelten Äpfel, welche sie wuschen und in kleine Stücke schnitten. Sie achteten darauf, schlechte Stellen gleich mit wegzuschneiden. Danach wurden alle zerkleinerten Apfelstücke in einen Schredder geschüttet, welchen die Schüler mit eigener Kraft per Hand ankurbelten, um die größeren Stücke noch weiter zu verkleinern. Danach kamen die kleinen Stücke in eine Presse, die die Schüler mit eigener Kraft drehten, so dass der frisch gepresste Apfelsaft in einen Eimer floss. Nach beendeter Arbeit genossen wirklich alle ihren eigen gepressten Apfelsaft. Das war - wie alle Jahre - ein gelungener Vormittag. Wir badanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Museums in Bergnersreuth !!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colette Silbermann 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt